IFGB Logo
Ingenieurbüro für Gebäudeenergie und Bauphysik
Andreas Schalinski
  Bauphysikalische Berechnungen • Schallschutz
Schallschutz

Schallschutz ist vor allem der Schutz vor Schwingungen im hörbaren Bereich. Die Übertragung von Schwingungen von einem Raum in einen anderen aber auch von Lärmquellen auf die Umgebung sollen verhindert oder vermindert werden. Der Gebäudetechnische Schallschutz kann in der Regel duch konstruktive Maßnahmen erreicht werden.

Das Entkoppeln von Fußböden, Decken und Wänden, die Verwendung von Schalldämpfern bei der Installation der Haustechnik usw.. Auch beim Schallschutz ist die genaue Planung der Anschlussdetails Grundvoraussetzung für ein funtionierendes System. Wenn erst der Estrich an der Wand und der Decke anliegt kann er "wunderbar" den Schall übertragen und die Entkoppelung und das Aufspühren von Übertragungswegen ist sehr aufwändig, da hierbei alle Übertragungsmöglichkeiten geprüft und ausgewertet werden müssen.

Bei der Lärmbelastung in Räumen gibt es lokale Lärmquellen wie Maschinen, Instrumente oder Lautsprecher und variable Lärmquellen wie im Schulklassenraum, dem Schwimmbad oder der Turnhalle. Für diese Zwecke müssen Schallabsorber eingesetzt werden, deren Dimensionierung mit Hilfe von Messreihen im Gebäude oder mit rechnerischen Analysen ermittelt werden.

Sprechen Sie mit uns!