IFGB Logo
Ingenieurbüro für Gebäudeenergie und Bauphysik
Andreas Schalinski
  Bauphysikalische Berechnungen • Wärmeschutz
Wärmeschutz

Wärmeschutz Unter Wäremschutz versteht man im Allgemeinen zu verhindern, dass Wärme aus Gebäuden bei kühleren Außentemperaturen entweicht. Bei modernisierten und neuen Gebäuden spielt jedoch auch der sommerliche Wärmeschutz eine immer wichtigere Rolle. Der Wärmedurchgang durch einzelne Bauteile aber auch die Fähigkeit der Speicherung von Wärmeenergie der Bauteile haben Einfluss auf den Wärmeschutz.

Der Eintrag und Gewinn von Energie durch die Fenster beeinflusst auch das wärmeschutztechnische Verhalten eines Gebäudes. Dobei kommt der Anordnung von Sonnenschutzeinrichtungen ein wichtiger Stellenwert zu. Denn im Sommer möchte man bei großzügigen Verglasungen kein Tropenklima im Wohnzimmer haben.

Neben den Dämmmaßnahmen gibt es auch noch den konstruktiven Wärmeschutz. Bereits in der Planung kann durch die geschickte Anordnung von Wohn-, Nutz- und Nebenräumen und der sinnvollen Ausrichtung der Räume nach den Himmelsrichtungen der Wärmeschutz eines Gebäudes optimiert werden. Das Wohnzimmer mit großen Verglasungen nach Süden und die geplante Garage vor die Nordwand sind so sinnvolle Maßnahmen.

Ganz wichtig ist beim Wärmeschutz die Kompaktheit des Gebäudes. Ein Gebäude bei welchem jeder Raum mehrere Außenwände hat ist bei gleicher Wohnfläche schlechter als ein Gebäude in dem die Räume höchstens 2 Außenwände haben. Stark zergliederte Grundrisse sind ungünstiger als kompakte, mehrgeschossige günstiger als Bungalows.

Dies heißt nun nicht, dass architektonisch interessante Gebäude nicht einen guten Wärmeschutz haben können. Wenn man jedoch Passivhausniveau erreichen möchte, kommt man dort mit einem verwinkelten Bungalowgrundriss eben nicht hin.

Beim Wärmeschutz spielen die Wärmebrücken eine immer wichtige Rolle. Wärmebrücken sind Material- oder Konstruktiv bedinge Bauteilanschlüsse an denen der umliegende Wärmedurchgangswiderstand reduziert ist. Es gibt Wärmebrücken die geometrisch bedingt sind. Beispielsweise eine Außenwandecke. Dort ergeben sich an der Innenecke niedrigere Oberflächentemperaturen. Die Auswirkungen der Wärmebrücken hängen stark von den Materialien und der Ausführung ab. Eine detailierte Planung aller Bauteilanschlüsse ist deshalb besonders wichtig.

Sprechen Sie mit uns!